Praxis fuer Kinder-Homoeopathie

Konstitutionsbehandlung.jpg

Konstitutionsbehandlung

Konstitutionsbehandlung – die individuelle Form der Medizin

Eine konstitutionelle Behandlung ist dann angezeigt, wenn chronische oder psychische Erkrankungen vorliegen oder akute Beschwerden wiederholt auftreten. Ihr Ziel ist es, die Gesamtkonstitution zu stärken und die Krankheitsanfälligkeit zu verringern.

Krankheit hat immer mit der Individualität des Menschen zu tun. Dabei spielen erbliche Belastungen ebenso eine Rolle wie die allgemeine Lebensführung und die Konstitution.

Unterschiedliche Konstitutionstypen sind leicht innerhalb einer Familie beobachtbar. Während z. B. ein Kind ständig unter Halsschmerzen und eitrigen Anginen leidet, kann das Geschwisterkind eine äußerst robuste Natur haben, allerdings bei schulischen Problemen über heftige Kopfschmerzen klagen. Das eine Kind reagiert bei Enttäuschung mit Wut und Aggressionen, während das Geschwisterkind sich still zurückzieht.